KOKKTAILS Rezension von Rainer Nolden: „Frisch und frech: Schlager mit ironischem Zungenschlag“ im Trierischen Volksfreund

Rezension Kokktails Trierischer VolksfreundAm 29.01.2015 erschien die erste Rezension meiner CD im Kulturteil des Trierischen Volksfreunds. Der Rezensent Dr. Rainer Nolden ist Kulturredakteur (WELT, Deutsche Welle, Deutschlandfunk), schrieb Biographien über Ella Fitzgerald und Count Basie und ist seit Ende der 80er Jahre Jurymitglied für den Preis der deutschen Schallplattenkritik Sparte Jazz traditionell.

Für Nolden ist KOKKTAILS „eine gefällige Mischung aus Schlagerkitsch und –kunst. Dabei revitalisiert Kokke mit ausgesprochen angenehmer, am Swing geschulter Stimme die Perlen deutschen, italienischen und französischen Liedguts der 1950er und 1960er Jahre […]. Nicht eins zu eins interpretiert sie dabei die ohrwurmigen Schnulzen, sondern mit ironischem Zungenschlag, lässig und angenehm unterkühlt, ohne sie freilich der Lächerlichkeit preiszugeben. […] Hübsch entschlackte Arrangements mit elegantem Drive tun ihr Übriges, um die fünfzigjährigen Hits richtig frisch klingen zu lassen. Dass schon Oma und Opa dazu getanzt haben – echt krass!“

Ganzer Artikel: 29_Jan.Kultur2

CD KOKKTAILS in der Musiktherapie

neuÜberraschend und erfreulich, wie die CD KOKKTAILS eingesetzt wird, z. B. in der Musiktherapie. Hier lesen Sie den Erfahrungsbericht von Karin Frisch:

„Ich arbeite seit 1976 als Musiktherapeutin in Luxemburg […] mit gehörlosen und sprachgestörten Kindern. Die Idee, die CD von Julia Kokke einzusetzen, kam mir spontan. Die Erinnerung an meine Kinderzeit und die bekannten Lieder, die ich als Kind immer mitsang, waren ausschlaggebend für den Einsatz. Continue reading